Suchtberatung Carits

 

 

 

Informationen der Psychosozialen Beratungsstelle für Suchtprobleme

 

Träger:
Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg e. V.

Adresse:
Friedrich-Spee-Haus
Röntgenring 3
97070 Würzburg

Tel.:    0931 38659-180
Fax.:   0931 38659-189

sucht@caritas-wuerzburg.org
www.suchtberatung-wuerzburg.de

Unsere Angebote

Wir sind Gesprächspartner bei Problemen mit

  • Alkohol
  • Medikamenten
  • Ess-Störungen
  • Spielsucht
  • anderen Verhaltenssüchten

Wir bieten

  • Beratung von Klienten, Angehörigen und anderen Bezugspersonen
  • Ambulante Behandlung in Form von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen
  • Therapeutische Gruppen
  • Informationen über Suchterkrankungen
  • Vermittlung in stationäre Behandlungen
  • Nachsorge
  • Präventionsmaßnahmen
  • Beratung für hörgeschädigte Betroffene und Angehörige

Zielgruppe im Bereich „Missbräuchlicher/Pathologischer PC-Konsum“

  • Wir sind zuständig für die Beratung und Therapie von Menschen, die ein problematisches Computerspiel- bzw. Internetnutzungsverhalten aufweisen und deren Angehörige.
  • Zielgruppe sind in der Regel erwachsene  Personen, bei denen sich durch intensive PC Nutzung erhebliche Probleme auf sozialem, wirtschaftlichem, beruflichem und persönlichem Gebiet ergeben haben. Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel über den Ratsuchenden selbst, Angehörige oder vermittelnde Stellen wie Schulen, Ausbildungsstellen, Arbeitgeber, weitere Beratungsstellen, etc.

Behandlungsangebot

  • Mit den Betroffenen werden regelmäßige Termine vereinbart, in denen das gegenwärtige Computerspiel- bzw. Internetnutzungsverhalten analysiert und reflektiert wird.
  • Im Rahmen des Behandlungsprozesses sollen die Betroffenen die Möglichkeit bekommen zu klären, wie sie ihre Computerspielnutzung einordnen müssen, inwieweit bereits ein pathologisches Verhalten vorliegt oder ob es sich um einen exzessiven Konsum von Computerspiel über einen gewissen Zeitraum handelt. Daran schließt sich eine therapeutisch geleitete Auseinandersetzung mit den zentralen Problembereichen an, die in den krankhaften PC/ -Internetgebrauch geführt haben. (Jugendliche Betroffene können sich in diesen Fragen an die Jugend- und Drogenberatung der Stadt Würzburg wenden)

Ergänzende Angebote

  • Therapeutische Gruppe für Frauen
  • Angeleitete Gruppe für Menschen mit einer Spielproblematik
  • Angeleitete Gruppe für Angehörige von Spielern
  • Therapeutisches Laufen für Betroffene und Angehörige Kurse beginnen mehrmals im Jahr – bitte telefonisch erfragen
  • Bei Interesse Herstellung eines Kontakts zu etablierten Laufgruppen