05. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Treffen Mai 2013 · Kategorien: Artikel

Am 10.05.2013 hat sich das Netzwerk getroffen.

Anschaffungen/Ressourcen:

– Smartphones/Tablets – Lambert überlegt welche anzuschaffen. Wird immer mehr angefragt. Das dom@in hat insgesamt 8 Smartphones (Android) zur Ausleihe.

– Cairo schafft hochwertige Kamera an – für semi-/professionelles Arbeiten. – Suchen Kooperationspartner (Medienzentrum Stadt/Land, Cairo und BezJR sind evtl. dabei)

– Spielekonsolen, GPS Geräte in der Medienstelle des Bistums und in der kirchlichen Jugendarbeit (via dom@in) zum Ausleihen vorhanden.

– Frank Findeiß hat 3 Trickfilmboxen mit Beleuchtung und Bühnen, die aber nicht im freien Verleih sind, sondern mit Referenten für die Trickfilmarbeit ausgeliehen werden können.

Pädagogische Ansätze vertreten

Für die Internetseite wollen wir auch unsere Medienpädagogischen Grundsätze formulieren.

Alle können damit übereinstimmen, dass wir grundsätzlich eine positive Einstellungen zu Medien und Mediennutzung haben. Wir haben jedoch alle einen unterschiedliche Sichtweise auf die Medien. Aktive Medienarbeit/ Produktion, Prävention, Erziehungshilfen.

 

Veranstaltung/ Ideen

20. Juni 19 Uhr, FHWS Münzstraße – Demokratie – neu gedacht – Politik muss anders – Podiumsdiskussion zur Bedeutung von neuen Demokratischen Strukturen und die Bedeutung von Medien in diesem Zusammenhang.

Grundsätzlich wäre mal zu überlegen, inwiefern man eine Zusammenarbeit mit „Jugendarbeit an Schulen“ von Seiten des Netzwerkes aus andenken kann. Hier gibt es viele Schnittstellen, viel Bedarf, und da kommt man an die Schüler ran. Teilweise arbeiten wir ja auch schon über diesen Weg in Schulen.

Auch eine interessante Frage: Wie gehe ich mit Schülern um, die an der Grenze der geistigen oder Lern-Behinderung stehen. Gibt es für diese SchülerInnen Konzepte bezüglich Facebookschulungen? Derzeit ist niemandem etwas bekannt.

Nächster Termin: 14. Mai um 16 Uhr im Kilianeum Haus der Jugend

 

Sonstiges:

Lambert Zumbrägel hat zum 01. 04. im Cafe domain aufgehört. Er macht jetzt ausschließlich Medienarbeit beim BezJR. Nachfolger im dom@in ist Andreas Weis.

Holger Dickhut vom Psychologischen Beratungsdienst der Stadt Würzburg wird im Juli die Stelle wechseln. Wie sein Nachfolger zum Netzwerk steht, werden wir dann noch erfahren.

Judith Zellhöfer ist für den KJR Würzburg da, da Kristina Göb derzeit im Mutterschutz ist. Sie denkt, dass Kristina dann im nächsten Jahr wieder dabei ist.

 Weitere Personen/Institutionen, die wir ins Netzwerk einladen werden:

– Psychosoziale Beratungsstelle der Caritas für Suchtprobleme – Petra Müller

– Jugend und Drobenberatungsstelle – Herr Faust

– Erziehungsberatungsstelle der Diakonie Stephansstraße 8

 

In Schweinfurt soll ein ähnliches Netzwerk aufgebaut werden wie in Wü und AB. (ist mittlerweile geschehen und noch im Aufbau)

Für die Begleitung, Einberufung, Pflege der Liste des Würzburger und Schweinfurter Netzwerkes ist Lambert Zumbrägel zuständig.

 

Kommentare geschlossen.